Salbei: Rein pflanzlich

 


Salbei VielfaltSalvia – ein melodiöser Name für einen aromatischen Lippenblütler (Lamiaceae) in vielfältigen Erscheinungsformen: Mehr als 900 Arten werden der Gattung Salbei zugeschrieben: Als Stauden, Halbsträucher und Sträucher sind sie fast über die ganze Welt verbreitet.

An dieser Stelle soll vom „echten“ Salbei die Rede sein, Salvia officinalis, auch Gewürz- oder Garten-Salbei genannt. Salbei BlüteSalbei ist ein typisches Mittelmeergewächs. Die knorrigen Halbsträucher findet man wild wachsend hauptsächlich in Südfrankreich, Italien, Griechenland und Dalmatien auf trockenen, kalkhaltigen Felshängen. Doch auch nördlich der Alpen trotzt Salbei bereits seit dem Mittelalter tapfer winterlicher Kälte.

Die meist länglichen Blätter des stark verzweigten 40 bis 80 cm hohen Halbstrauches sind je nach Salbei-Sorte graugrün bis silbergrün, purpurviolett bis purpurgrau, gelbgrün oder mehrfarbig panaschiert. Vor allem im Austrieb zeigen sie sich samtig-pelzig-flaumig oder derb runzelig-gekräuselt, verführen beim Gartenrundgang immer wieder zum Betrachten, zum Streicheln, zum Schnuppern, auch zum Kosten. Die Blüten erscheinen ab Ende Mai in lockeren Scheinähren und sind meist blau-violett, können aber auch weiß oder rosafarben sein. Lesen Sie weiter...

Druckseite