Rosmarin: Beet & Balkon

 


Rosmarin 'Severn Seas' im Topf Viele Rosmarin-Sorten sind nur in wintermilden Lagen ausreichend frosthart. Inzwischen wurden jedoch Sorten selektiert, die auch im rauen heimatlichen Klima eine relativ gute Winterhärte aufweisen. Wer allerdings in besonders kalten Regionen beheimatet ist, vermeidet Frustrationen, wenn er Rosmarin als Kübelpflanze hält, die zu gegebener Zeit ins Winterquartier umziehen muss.

Die Überwinterungschancen im Freiland verbessern sich, wenn Sie folgendes beachten: Rosmarin verlangt Standorte, die seiner Herkunft entsprechen: Warm, trocken, mager und humusarm mit durchlässigen, eher steinigen, kiesigen, kalkhaltigen Böden. Im Frühjahr gepflanzt, kann die Pflanze bis zum Winter gut einwurzeln.

Bitte einen sehr sonnigen Pflanzplatz auswählen. Eine Hauswand spendet im Winter etwas Wärme. Der notwendige Schutz vor direkter Wintersonne kann durch domförmig um die Pflanze gesteckte (Fichten-)Reiser oder durch ein lichtdurchlässiges Vlies gewährleistet werden.

Robust und winterhart: Rosmarin officinalis 'Veitshöchheim'Bitte nicht die ganz jungen, empfindlichen Pflanzen auspflanzen; die sollte man besser im ersten Jahr im Kübel halten. Werden sie ausgepflanzt, wenn sie bereits etwas herangewachsen sind, erhöht das ihre Überlebenschancen beträchtlich. Kübelpflanzen überwintern am besten in einem hellen, aber ziemlich kühlen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit. Das Überwinterungsquartier sollte höchstens 10 Grad erreichen. Zeitweilig gemäßigte Minustemperaturen sind kein Problem, da in den Räumen die Luft nicht bewegt ist und damit die austrocknende Verdunstung über die Blätter eingeschränkt ist.

Die Kübel-Rosmarine fühlen sich am wohlsten in einem Substrat, das zu je einem Drittel aus Lehm, Kies und reifem Kompost besteht. Junge Pflanzen sollten alle ein bis zwei Jahre umgetopft werden, ältere Pflanzen halten es drei bis vier Jahre in ihren Kübeln aus. Von März bis Juni brauchen die Kübelpflanzen zusätzliche Nährstoffe, danach sollte man die Düngung einstellen. So kann die Pflanze bis zum Winter ausreifen.

Wer Rosmarin in Form schneiden möchte, sollte das im Frühjahr nach der Blüte tun. Küchenrationen jedoch können das ganze Jahr über geerntet werden. Lesen Sie weiter...

 
Druckseite